Was sind StuPa und AStA?

Das Studierendenparlament, kurz StuPa, besteht aus 50 Abgeordneten, die die Interessen der Studierenden repräsentieren sollen. Damit ist das Parlament Eure Vertretung als Studierendenschaft und deren zweithöchste Instanz, nach dem Senat. Unter dem Semester tagt das Parlament monatlich und bildet Ausschüsse oder ermöglicht Anträge, um die Abläufe an der Hochschule zu beeinflussen. Außerdem übt das Parlament seine Kontrollfunktion gegenüber dem Allgemeinen Studierenden Ausschuss aus.

Dies ist der AStA, der als Exekutivorgan die Studierenden nach außen und innen hin vertritt, berät, Projekte im Interesse der Studierenden fördert und den Studierendenschaftsbeitrag von ca. 23 Euro des Semesterbeitrages aller Studierenden verwaltet. Seine Referent*innen werden aus den Reihen des Studierendenparlaments heraus gewählt. Mit der jährlichen Wahl zum StuPa haben somit alle Studierenden die Chance, ihren Willen durch die antretenden politischen Listen vertreten zu lassen. Gesondert davon sind die Wahlen der Autonomen und unabhängigen Referate, die von ihren Interessensgruppen in extra Wahlgängen beauftragt werden.

Homepage des StudierendenParlaments

Homepage des AStA